Dinkelgrießbrei mit Zimt & „Zucker“

Ein süßer Klassiker.

Passend zum strahlenden Sonnenschein draußen, komme ich mit einem so gar nicht weihnachtlichen Rezept um die Ecke. Trotz frischen Wind lädt uns das Wetter ein, mit dicker Mütze warm eingepackt, das Gesicht gen Sonne zu richten und einige der warmen Strahlen zu tanken. Nachdem es so lang nass, kalt und ungemütlich war, lasse ich mir das nicht zweimal sagen und könnte dabei fast vergessen, dass in etwas mehr als zwei Wochen schon Weihnachten ist. Aber nur fast… 

Nachdem diese Woche der Nikolaus schon fleißig war und vor allem unsere kleine Tochter total aufgeregt und vergnügt das kleine Fest genossen hat, ist mir bewusst geworden, dass wir nun mit großen Schritten auf das Jahresende zulaufen. Die To Do Liste wird jeden Tag etwas länger, so manch zündende Idee für ein einfallsreiches Weihnachtsgeschenk fehlt noch und kleine Grüße aus der Küche wollen noch gebacken werden…

Perfekt passt da so ein warmer Grießbrei, ein Seelenschmeichler eingepackt in blumige Dekoration, das hebt meine Stimmung und bringt frische Energie. Mit etwas Apfelmus, Zimt und „Zucker“ auch gar nicht ganz so unweihnachtlich, oder? Das Apfelmus koche ich aus frischen Äpfeln im Sommer und gefriere es portionsweise ein. So können wir auch im Herbst und Winter die Ernte aus dem eigenen Garten genießen.

Für Grießbrei gibt es zahllose Rezepte. Ich mag ihn ganz cremig und fluffig, daher habe ich das klassische Rezept etwas erweitert. Die Zutaten habe ich in der Regel immer im Haus, so funktioniert Grießbrei auch als Notfall-Essen wenn der Kühlschrank mal leer ist. Ein unkompliziertes, schnelles Gericht, von dem ich immer gleich etwas mehr koche, damit ich mich am nächsten Morgen zum Frühstück noch einmal daran erfreuen kann. 

Mit frischem Wind im Rücken wünsche ich dir einen schönen Start in das zweite Adventswochenende!

Rezept drucken
Dinkelgrießbrei mit Zimt & "Zucker"
Mehr als nur eine klassische Süßspeise, die auch super als Dessert oder Frühstück ankommt.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 800 ml Milch
  • 2 EL Birkenzucker
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Dinkelgrieß
  • 1 Ei
  • 25 g Butter
  • Zimt und Birkenzucker nach Geschmack
  • ungesüßtes Apfelmus nach Geschmack
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 800 ml Milch
  • 2 EL Birkenzucker
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Dinkelgrieß
  • 1 Ei
  • 25 g Butter
  • Zimt und Birkenzucker nach Geschmack
  • ungesüßtes Apfelmus nach Geschmack
Anleitungen
  1. Die Milch mit Birkenzucker, Vanille und Salz zum Kochen bringen.
  2. Grieß unter Rühren einrieseln lassen, nochmals aufkochen und Topf vom Herd nehmen. Zugedeckt 5 Minuten ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit das Ei trennen. Eiweiß steif schlagen.
  4. Eigelb und Butter in den Grießbrei einrühren. Das Eiweiß unterheben.
  5. Grießbrei nach Geschmack mit Zimt und Birkenzucker oder Apfelmus servieren. Auch lecker dazu: Frische Früchte und ein Klecks Mandelmus.
Rezept Hinweise

Hier bietet sich an, etwas mehr zu kochen und für den nächsten Morgen im Kühlschrank aufzubewahren. Mit einem Schuss Milch im Topf erwärmt gibt es ein tolles Grießporridge. Falls es dazu kommt, denn der Brei nimmt beim Erkalten eine puddingartige Konsistenz an, deswegen ist er auch als abendliches Dessert bei uns sehr beliebt.

Dieses Rezept teilen


Und was meinst du?

Geteilte Freude ist doppelte Freude! Gefällt dir mein Beitrag, dann freue ich mich, wenn du ihn auch mit deinen Freunden über die Social Media Buttons teilen möchtest.

Gern kannst du mir auch einen Kommentar hinterlassen oder aber ein Feedback senden, wenn du das Rezept einmal ausprobiert hast. Ich freue mich sehr darauf von dir zu lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar