Wirsing-Grieß-Päckchen mit Curry-Rahm
Wirsing-Grieß-Päckchen mit Curry-Rahm
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Kochzeit
20Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
Wirsing-Grieß-Päckchen
  • 8 große Wirsingblätter
  • 550ml Milch
  • 1EL Gemüsebrühe
  • 150g Dinkelgrieß
  • 75g würziger Bergkäsegerieben
  • 1Msp. Muskatnussgerieben
  • 1 Ei
  • 2EL Olivenöl
Curry-Rahm
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 200g Saure Sahne
  • 1 mittelgroße Tomateoptional
  • 400ml Wasser
  • 4 EL rote Currypaste
  • Salz & Pfeffer
Küchenhelfer
  • Küchengarn
Anleitungen
  1. Die Wirsingblätter waschen und ggf. den harten Strunk etwas ausschneiden.
  2. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Wirsingblätter darin 3 Minuten blanchieren. Anschließend abtropfen lassen.
  3. Die Milch mit der Gemüsebrühe unter Rühren aufkochen, den Grieß einrühren und aufkochen lassen.
  4. Topf vom Herd nehmen und Ei, Käse und Muskat unterrühren.
  5. Nun die Wirsingblätter füllen. Das Unterteil des Blattes und die Seiten einschlagen und aufrollen, sodass der Grieß komplett vom Kohl umschlossen ist.
  6. Wer mag, kann die Päckchen gern mit Küchengarn fixieren.
  7. Das Öl in einem kleinen Bräter oder Topf erhitzen und die Wirsing-Päckchen bei mittlerer Hitze von jeder Seite leicht anbraten.
  8. Die Päckchen aus dem Topf nehmen und kurz beiseite stellen. Zwiebeln klein hacken und im Bratöl anschwitzen.
  9. Saure Sahne zugeben und unter Rühren braun werden lassen. Wer mag kann nun eine klein geschnittene Tomate hinzugeben, so schmeckt die Soße etwas fruchtiger. Dann aber weniger Wasser aufgießen.
  10. Wasser und Currypaste zugeben und bis zur gewünschten Sämigkeit auf kleiner Flamme einkochen lassen.
  11. Soße mit Salz, Pfeffer und ggf. mehr Currypaste abschmecken.
  12. Die Wirsingpäckchen in die Soße setzen, erwärmen und zusammen servieren.
Rezept Hinweise

Currypasten sind thailändische Würzpasten auf der Basis von Kräutern und Gewürzen. Du findest die roten, gelben oder grünen Pasten in gut sortierten Supermärkten oder Bioläden. Hier kannst du je nach Geschmack zwischen verschieden Aromen und Schärfegraden wählen. Es lohnt sich der Blick auf die Zutatenlisten, um ein unnötige Zusatzstoffe oder Zuckerzusätze zu vermeiden.